Über mich

„In dir ist alles, was du brauchst um glücklich und gesund zu sein.“


Es ist nicht wichtig, was uns im Leben passiert – sondern was wir daraus machen. Ich bin davon überzeugt, dass es immer einen Weg gibt. Auch wenn dieser auf den ersten Blick nicht ersichtlich ist und die Situation schwierig oder gar aussichtslos scheint.


Seit 2014 in eigener Praxis tätig

Ganz gleich, ob du dich müde, ansgespannt, antriebslos oder ausgelaugt fühlst, unter Schlafproblemen leidest oder durch Unfall, Operation und Krankheit aus der Bahn geworfen wurdest: Ich unterstütze seit 2014 Menschen, die aktiv etwas für ihre Gesundheit tun und körperlich und mental wieder fit werden möchten.

Bereits seit 2011 bin ich auch als Tierkinesiologin tätig und helfe Katzen, Hunden, Pferden und anderen Haustieren bei Verhaltensproblemen. Bei Traumata nach Unfällen, Operationen oder invasiven Behandlungen fördere ich begleitend zur medizinischen Versorgung mit energetischen Maßnahmen die Selbstheilungskräfte.

Ich ermögliche dir eine Auszeit vom stressigen und hektischen Alltag. Damit du Kraft, Hoffnung und Vitalität für dein Leben schöpfst.



Gesundheit liegt in deiner Hand

Viele Wege führen zu Gesundheit und Wohlbefinden. Die Kunst liegt darin, den eigenen Weg zu finden und aus der Situation das Beste zu machen. Dazu ist es notwendig, sein Herz zu öffnen. Erst dann kann Energie frei und ungehindert fließen und so eine Veränderung anstoßen.

Du kannst selbst einen essenziellen Beitrag für deine Gesundheit leisten. Ich möchte dich dazu ermutigen, in dich hineinzuhorchen und zu spüren. Selbst zu erkennen, was dir gut tut.

Heilung kann nur in einem selbst passieren. Von außen erfolgt lediglich ein Anstoß dazu – davon bin ich überzeugt.



Jede Erfahrung ist wertvoll

Mir ist wichtig, alle meine Erfahrungen wertzuschätzen. Nicht nur die guten Erfahrungen machen mich aus. Oft sind es gerade nicht so schöne Erlebnisse, die mich prägen und meine Entwicklung fördern. Ich möchte dir Mut machen, genau hinzuschauen. Denn alles im Leben hat zwei Seiten: Nur wenn wir beide betrachten, erhalten wir das ganze Bild.



So kann ich dich unterstützen

Ich möchte dich bzw. deinen tierischen Liebling gerne auf diesem Weg begleiten. So lange, bis du dich bzw dein Haustier wieder wohler fühlt. Dafür habe ich eine Vielzahl unterschiedlicher Ausbildungen wie Omnipathie, Schmerztherapie nach Liebscher & Bracht, Kinesio Taping, Kräuterpraktik, Aromapraktik und Tierenergetik absolviert.

Als Tierenergetikerin vereine ich verschiedene Praktiken – von Kräutern und Bach-Blüten über Tiermassage und Kinesiologie bis hin zu Omnipathie.

„Als geprüfte Kräuterpraktikerin weiß ich, wie Bach-Blüten und Kräuter die Gesundheit wunderbar unterstützen können.“

Gerne stelle ich dir eine individuelle Mischung zusammen, die dir hilft wieder in deine Mitte zu finden.



Arbeitsweise und Philosophie

Ich arbeite grundsätzlich systematisch. Bei der Behandlung beginne ich am Kopf und arbeite mich dann schrittweise bis zu den Füßen vor. Dabei ist es still, damit du in dich hineinhorchen kannst – ohne jegliche Ablenkung. Tauchen während der Behandlung Fragen auf, können wir natürlich darüber sprechen. Bei der Behandlung deines Haustieres gehe ich behutsam, geduldig und völlig stressfrei auf dessen Bedürfnisse ein.

Ob Mensch oder Tier: Mir ist wichtig, meine Kunden nicht zu überfordern. Gerade bei Tieren ist die erste Behandlung oft sehr kurz, dafür aber das Vorgespräch mit der Besitzerin bzw. dem Besitzer umso länger.

Die Energiebehandlung steigert Wohlbefinden und Lebensenergie, um selbst Veränderungen vorzunehmen. Ich freue mich, wenn du bzw. dein Haustier mich nicht mehr brauchen – das ist für mich das schönste Geschenk.

Ich möchte durch meine Behandlung etwas auslösen bzw. anstoßen. Aber nur so viel, wie du bzw. dein Haustier auch gut verkraften kann.



Sensibilität und Feinfühligkeit

Als ich die Ausbildung zur Tierenergetikerin machte, wurde mir zum ersten Mal in meinem Leben bewusst, wie feinfühlig und sensibel ich eigentlich bin. Meine vermeintliche Schwäche, die mir als Kind immer vorgehalten wurde, entpuppte sich plötzlich als Stärke.

In meiner Kindheit war es für mich – als einziges Mädchen unter Buben – nicht immer einfach. Meine Empfindlichkeit und Empathie wurden als Schwäche ausgelegt und machten mich fälschlicherweise zur Mimose. So legte ich mir einen harten Panzer zu und verbarg darunter mein wahres Ich.

Statt Tierpflegerin zu werden, folgte ich dem Rat meiner Mama und ergriff einen „gut bezahlten und vernünftigen Job“. Nach meiner Ausbildung an der HBLA für Mode und Bekleidungstechnik war ich 20 Jahre in der Textilbranche tätig. Die Hälfte der Zeit davon in der Qualitätskontrolle des bekannten österreichischen Traditionsunternehmens Palmers.

Doch statt Freude darüber, was ich erreicht hatte, fühlte ich mich immer leerer. Statt meine tatsächlichen Begabungen weiterzuentwickeln, hielt ich krampfhaft an einem Job fest, der nicht zu mir passte. Psychisch ging es mir immer schlechter. Schließlich entschied ich mich, fortan meinen eigenen Weg zu gehen und kündigte.

Heute blicke ich stolz auf meine Talente und muss mich für meine Gefühle nicht mehr verstecken. Mit meiner Feinfühligkeit kann ich Tieren und Menschen helfen und etwas zurückgeben. Ich bin meinem Herzen gefolgt und habe mich selbst gefunden.



Aus tiefer Überzeugung

Anfangs stand ich der Kinesiologie sehr skeptisch gegenüber. Während meiner Ausbildung ließ ich mich deswegen oft – stellvertretend für ein Tier – testen. Dabei tauchten die unterschiedlichsten Gefühle auf, die von den Tierbesitzern stets bestätigt wurden. Diese Erfahrungen bestärkten mich, mir treu zu bleiben und meinen Weg weiterzugehen.

Meine allerletzten Zweifel verflogen aber erst durch Zufall. Mein Mann war mit seinem Mountainbike unterwegs und bat mich telefonisch, ihn aus der Ferne zu testen. Nach der Testung fragte ich ihn, ob er gestürzt sei und sich das rechte Bein verletzt habe. Woher ich das wisse, fragte er verdutzt.

In diesem Moment wusste ich, dass Kinesiologie funktioniert.



Meine Aus- und Weiterbildungen